ALTERAktiv Radeln ohne Alter

Wir wünschen allen Menschen „Bleibt gesund“

199 Jahre geballte Lebenserfahrung

vom Tagespflegehaus St. Martin in Eiserfeld  fahren mit der Rikscha

Tagespflegehaus St. Martin der Caritas in Eiserfeld, vor dem Haus eine Haltestelle mit Sitzgelegenheit und erwartungsvolle Seniorinnen und Senioren und ein ungewöhnliches Vehikel, das auf seine ersten Fahrgäste wartet: eine Rikscha!

Die zwei rüstigen Senioren, gemeinsam 199 Jahre alt, steigen als erste in die Rikscha der ehrenamtlichen Initiative „Radeln ohne Alter“ von ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V., um eine Probefahrt zu machen.

Pflegedienstleitung Gabi Klein:“ Wir freuen uns riesig, dass wir unseren Gästen trotz Corona, endlich wieder mehr Abwechslung bieten können. Da wir alle geimpft sind und uns an die Hygieneregeln halten, fühlen wir uns sicher und geschützt.

Unser herzliches Dankeschön geht an Klaus Reifenrath vom Verein ALTERAktiv und an Holger Ippach, Vertrauensmann von St. Martin und Mitglied der Verkehrswacht Siegen Wittgenstein. Sie haben uns ermöglicht, mit dem Angebot „Radeln ohne Alter“ des Vereins ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V., unseren Gästen einen sicherlich unvergesslichen Tag voll Lebensfreude zu schenken.

Damit sind wir unserem Ziel, durch abwechslungsreiche Aktionen Körper und Geist aktiv zu halten und ein Lächeln auf das Gesicht unserer Gäste zu zaubern, wieder ein Stück nähergekommen.

Das ist sicher nicht das letzte Mal, dass wir die Rikscha gebucht haben. Unsere Seniorinnen und Senioren genießen es, einmal wieder den Wind in ihren Haaren zu spüren und etwas Neues zu erleben.“

Und dieses Angebot allen im Kreisgebiet Siegen-Wittgenstein, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, ob sie in einer Pflegeinrichtung oder noch zu Hause leben, ob jung oder alt.

Hallo Freunde
Die 2. Rikscha für Radeln ohne Alter ist heute in Siegen angekommen. Willkommen in Siegen. Wir sagen nochmal einen besonderen Dank an alle Spender.

Foto: bei der Übergabe. Alle Teilnehmer sind geimpft oder hatten einen aktuellen schnelltest. 😍🚴‍♂️

Mit unseren Rikschas fahren wir Menschen die in Senioreneinrichtungen leben kostenlos spazieren.Mit unserem Team werden wir am Ende der Pandemie (Lockdown) sofort wieder viele Ausflüge für die Menschen kostenlos durchführen.

Liebe grüße

Klaus Reifenrath Facebook

Endlich mal raus mit ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein
Unsere erste Rikscha ist angekommen.

Ganz besonderen Dank

an die Bürgerstiftung Siegen

für die erste Rikscha.

Ein ehrenamtliches und für alle beteiligten unentgeltliches Projekt.

Ab sofort in Siegen

Das Rikscha Fahrrad wird gebraucht um zusammen mit Senioren die in Isolation der Einsamkeit leben und nicht mehr in der Lage sind alleine am Straßenverkehr teilzunehmen.

Eine Begleitperson (Pilot) fährt mit einer oder zwei Personen. Die beiden Personen, die als Passagiere mit dabei sind, sitzen nebeneinander auf einer speziell entwickelten Sitzbank in dem Design und Ergonomie zusammenkommen. Der Fahrer sitzt hinter diesem Cockpit und hat so einen Überblick über die Straße und über die Passagiere. Die fahrt bietet Menschen die Möglichkeit miteinander zu sprechen. In der Zwischenzeit können Sie eine komfortable Fahrradtour genießen, die durch eine Kombination aus Federung, richtiger Ergonomie und Sitzkissen für Sie optimiert wurde. Ältere Menschen können zusammen mit jungen Menschen die Stadt erkunden und die Rolle des “ Reiseleiters “ übernehmen, Geschichten aus der Vergangenheit erzählen und so für eine Weile aus ihrer Isolation herauskommen.

Das Rikscha (Transportfahrrad) wird standardmäßig mit unserer Elektrisches Tretunterstützung geliefert mit der unter anderem rückwärts gefahren werden kann.

8 freiwillige Ehrenamtliche Fahrer warten schon darauf die ersten Fahrten mit Senioren zu unternehmen.

Es ist ein gemeinnütziges Projekt.